Senja

Zwischen den Lofoten und Tromsø

Man hat Urlaub, aber nichts geplant. Ich wollte irgendwo hin. Irgendwie kam ich auf Senja. Der Wetterbericht sagte eine Woche gutes Wetter vorraus. Also los. 2 Tage später ging der Flug. Mietwagen, Zelt und Verpflegung, mehr brauchte ich nicht.

Was ich bekam, war dieses gute Wetter. Zu gut aus fotografischer Sicht, aber dafür die Überraschung, jede Nacht Polarlichter.

mehr weniger